Online Soccer

Online Soccer, blickt auf eine lange Geschichte zurück. Von Anfang an begeistert OS eine lebhafte Community dank eines nicht alltäglichen Spielsystems. Das Spielkonzept von Online Soccer (kurz OS)… jede Woche gibt es zwei Spieltage. Einen für die Ligaspiele am Wochenende und einen für Freundschaftsspiele, Landespokal oder internationale Pokalbewerbe während der Woche.

Online Soccer fordert von seinen Mitspielerinnen und Mitspielern aber mehr. So gilt es Jugendspieler an das Profigeschäft heranzuführen, die Profis im Training weiter zu entwickeln, die nötigen Trainer dafür einzustellen, das Vereinsumfeld mittels Stadionausbau zu professionalisieren und den Profikader mittels Transfers zu entwickeln. OS fasziniert seit Jahren eine Vielzahl an Menschen mit denen du dich nicht nur bei jeder Zugauswertung messen, sondern dich mit ihnen auch in Forum und Chat austauschen kannst. Die Kommunikation untereinander stellt einen besonderen Reiz bei OS dar. Dabei entstehen oft spannende Diskussionen, in denen selbst der erfahrenste Manager noch etwas lernen kann.

Für Neulinge findet sich bei OS immer jemand der ein offenes Ohr hat und dir alle Fragen zum Spiel gerne beantwortet. Außerdem steht es jedem Neuling frei, sich einem erfahrene Manager als Paten anzuvertrauen. Dies ist auch sehr sinnvoll, da man gerade am Anfang durch unüberlegte Handlungen und Schnellschüsse Fehler machen kann, die einen lange durch seine Managerkarriere begleiten. Im aktuellen Tutorial kann man neben der Anmeldung und taktische Details viel lernen. Das Spiel ist komplett unkommerziell, quasi völlig oldschool…keinerlei Spielerleichterungen die man sich mit Echtgeld erkaufen kann. All das gibt es bei OS2.0 völlig kostenlos. Reinschauen und mitspielen lohnt sich… aber Achtung, es besteht akutes Langzeit-Sucht-Potential.

Weitere Details zum Fußballmanager Online Soccer

– Im Gegensatz zu vielen anderen Fußballmanager Browsergames erstellt man kein eigenes Team in Liga 8, sondern man bewirbt sich auf bestehende Teams aus ganz Europa und startet dann in einer guten Ligenstruktur, fast wie in der Realität.

– Da jeder Spieler 17 verschiedene Skills hat, ist OS recht komplex und wirklich nur etwas für Manager, die sich ins Spiel einarbeiten wollen und bereit sind, langfristige Strategien zu verfolgen. Beispielspieler Jeder Spieler hat 4 Primärskills, die hier z.B. bei einem Abwehspieler Zweikampf, Deckung, Kopfball und Zuverlässigkeit sind. Diese Werte haben einen stärkeren Einfluss auf den Opt. Skil, die positionsbezogene Stärke.

– Die Skills der Spieler können mit Trainern trainiert werden, dabei wird es je besser ein Skill ist und umso älter ein Spieler ist schwieriger den Skill zu verbessern.

– Der Aufbau eines Teams kann Jahre (in Echtzeit) in Anspruch nehmen.

– Die Community ist sehr gut, es sind fast immer mind. 50 Personen im Forum. Da man sich mit Echtnamen anmelden muss, bleibt auch wenig Spielraum für Trolle etc.

– Die Spielberichte sind sehr spannend aufgebaut und können über ein „LiveGame“-Programm angeschaut werden. Beispiel: Beispiel Livegame oder auch direkt angeschaut werden Beispiel Spielbericht. Je nach Geschmack.

– Es finden 2 Auswertungen/Spieltage (ZATs) pro Woche (DI/SA) statt. Wer den schnellen Kick sucht, ist hier sicher falsch.

– Das Spiel wird regelmässig weiterentwickelt (aktuell erhalten die Spieler neue Gesichter; die Gesichter in den aktuellen Profilen stammen noch aus einer Beta-Version).

– Die OS-Ökonomie (ingame) ist gut ausbalanciert und es kommt bei Fehlentwicklungen jeweils zu geringfügigen Korrekturen. Es ist nicht so einfach, sein Team finanziell im grünen Bereich zu halten. Es Bedarf zumindest einer überschlagsmässigen Finanzplanung.

– Neben Aufstellung, Taktik etc. kann man auch sein Stadion ausbauen, Spieler verkaufen/tauschen/verleihen, Freundschaftsspiele bestreiten usw.

– Auch ganz wichtig: Man kann sich mit realem Geld keinerlei Vorteile im Spiel erkaufen! Diesbezüglich besteht lediglich die Möglichkeit, seinen Spielern gegen Entgelt eigene Namen zu verpassen, das hat aber wie gesagt keine Auswirkung auf das Spiel. Soweit ich weiss, kann man gegen Entgelt auch die spärlich vorhandenen Werbebanner ausblenden lassen. Es geht bei diesen Angeboten aber immer nur darum, die Kosten zu decken. Der Gamemaster und die Spielleitung machen das alle ehrenamtlich; wahrscheinlich legen sie sogar (nebst der ganzen Arbeit) auch noch ne ordentliche Stange Geld drauf, um das Spiel zu betreiben.

Für wen ist das Online Soccer Browsergame eine Option?

Für Manager, die nicht erwarten, in einem halben Jahr das beste Team Europas zu haben, sondern die für kontinuierlich gute Arbeit belohnt werden wollen. Dennoch ist es möglich ganz nach oben aufzusteigen. Manager, die Komplexität mögen und sich gerne mit Statistiken http://www.os-stats.deauseinandersetzen und anhand von Beobachtungen anderer Spiele ihre eigenen Rückschlüsse treffen wollen. Die Community spielt eine große Rolle bei OS, so dass Transfers grundsätzlich direkt mit anderen Managern abgesprochen und durchgeführt werden müssen. Das Wichtigste ist, dass ein Manager sich von der anfänglichen Komplexität nicht erschlagen lässt und seine Erfahrungen sammelt.

Spieler können von der Jugend bis zum Rentenalter nach den eigenen Wünschen geformt werden. Dabei stellt sich die Frage, welchen Skill hälst Du für wichtig? Sollen deine Spieler viel Flanken, weil du kopfballstarke Spieler hast oder ist das gerade Gift gegen die Kopfballungeheuer des Gegners. Erst über Monate ist es möglich die richtige Aufstellung, taktische Formation zu finden. Alleine für deine Abwehr, dein Mittelfeld und deinem Sturm kann zwischen vielen verschiedenen Taktiken gewählt werden (z.B. Flügelspiel/Pressing/Kurzpassspiel etc.). Die Anmeldung beim Online Soccer Managerspiel ist selbstverständlich kostenlos und nimmt nur ein paar Sekunden in Anspruch.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne7 Sterne8 Sterne9 Sterne10 Sterne 10,00 / 101 Stimmen
Loading ... Loading ...